Hackfleisch grillen – leckere Ideen für Frikadellen und Burger vom Grill

Auch Hackfleisch ist für den Grill eine sehr leckere Alternative. Ob man nun die typische deutsche Frikadelle, die türkischen Köfte oder doch lieber die kroatischen Cevapcici grillt ist ganz egal. Vielleicht entpuppst du dich ja auch als super guter Burgerbrater und überrascht deine Freunde mit einem leckeren Barbecue nach amerikanischer Art.

Wichtig beim Hackfleisch grillen ist, dass der Grillrost vorher sehr gründlich eingeölt wird, ansonsten bleiben die Leckereien nämlich kleben und brennen schnell an. Generell sollte man bei Hackfleisch nicht zu dicke Stücke formen, da diese sonst nicht richtig durchgebraten werden und dies ist besondern im Sommer wichtig. Ein kleiner Tipp von unserer Seite, beim Hackfleisch grillen nicht über einer Flamme grillen sondern immer nur über der Glut, da es sonst schnell von außen schwarz wird und von innen noch nicht durch ist.

Woher erkennt man wie frisch das Hackfleisch noch ist?

Gerade im Sommer, wenn es sehr heiß ist verdirbt Hackfleisch sehr schnell. Daher sollte darauf geachtet werden, dass man es immer frisch kauft oder maximal einen Tag vor dem Grillfest gekauft hat. Ist das Fleisch schon älter sollte es nicht mehr gegessen werden. Ebenso sollte man vorsichtig beim Kauf von Hackfleisch sein. Gerade an Fleischtheken in Supermärkten kann es vorkommen, dass das Fleisch so zu sagen “aufgehübscht” wurde. Wichtig ist hier die Farbe und den Geruch zu berücksichtigen. Wenn sich eine gräuliche Färbung des Fleisches erkennen lässt, oder es unangenehm riecht, dann sollte man lieber die Finger davon lassen. Ansonsten bekommt ihr beim Metzger oder im Supermarkt schon fertig geformtes und gewürztes Hackfleisch.

Wer sein Hackfleisch lieber nach eigenem Geschmack würzen möchte, der kann auf verschiedene Gewürze wie Pfeffer, Paprikagewürz oder Salz zurückgreifen. Auch frische Kräuter lassen sich zum Würzen von Hackfleisch gut verwenden, wie zum Beispiel, Rosmarin, Majoran, Petersilie und Thymian. Wer mag kann Eigelb, eingeweichte und zerkleinerte Brötchen, angebratene Zwiebelstücke oder Tomatenmark zugeben.